Alle Artikel in: Highlights

Tour Januar 2020 - Donostia San Sebastian

Von Altstadt bis Aquarium – Ein Tag in San Sebastian

Was macht man in San Sebastian wenn man etwas Zeit hat und das Wetter nicht ganz so toll ist? Neben den vielen Kirchen in der Altstadt ist auch das Aquarium San Sebastian einen Besuch wert. Einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt und bei Tageslicht betrachtet was die Stadt so zu bieten hat und anschliessen zum Hafen und zum Aquarium San Sebastian. Kirchen aus verschiedenen Epochen Hier nur einige Impressionen aus der Basílica de Santa María del Coro. Anfang Januar gab es da auch noch eine Ausstellung mit Weihnachtlichen Szenen. Zum Thema Kirchen in San Sebastian werde ich noch einen eigenen Beitrag veröffentlichen, da das ein recht umfangreiches Thema ist und ich auch viele Bilder dazu habe. Kaffeepause und süße Snacks Zuerst mal einen Kaffee und ein süßer Snack im KANTOI-Kafe. Sehr netter Service und wirklich leckere kleine Süßigkeiten und Kuchen. Hier trinken auch Einheimische ihren Espresso und es ist nicht so touristisch wie die Bars, die schon Vormittags wieder die Pintxos in die Auslage packen. Aquarium San Sebastian – Palacio del Mar Danach ein schöner Spaziergang …

Pintxos in der Altstadt von Donostia – San Sebastian

Hier liegt die Hochburg für alle, die Pintxos lieben! Sowohl Einheimische als auch Besucher, die sich fast täglich in dieser Stadt von dem vielfältigen Angebot an Pintxos verführen lassen. Durch die Stadt bummeln und treiben lassen Wer am Mittag durch die engen Straßen bummelt, sollte sich Zeit nehmen und keine feste Route planen, sondern einfach dem Ruf der köstlichen Pintxos folgen und dazu einen Wein oder Cidre genießen. Folgende Lokale habe ich mir ausgesucht Meson Portaletas Ich bin recht früh dort gewesen und hatte deswegen die volle Aufmerksamkeit und Auswahl. Es war alles sehr lecker. Insbesondere der Bacalhao hatte es mir sehr angetan. Der Service von Mikel war auch sehr freundlich und zuvorkommend. Dazu ein Glas Wein und noch ein der anderen Häppchen. Da musste ich mich zurückhalten um auch noch in adere Bars gehen zu können. Casa Tiburcio Scheint der gleiche Eigentümer zu sein wie das Portaletas. Das Angebot ist nahezu identisch und auch die Austattung scheint ähnlich. Hier war es schon voller und der Service war etwas reserviert. Als Alleinreisender habe ich da …

Telecabine Lisboa - Teleférico do Parque das Nações

Telecabine Lisboa – Teleférico do Parque das Nações

Im Park der Nationen (Parque das Nações), dem Geländer der EXPO 1998 befindet sich die Seilbahn der Telecabine Lisboa, der Teleférico do Parque das Nações. Sie führt in ca. 30m Höhe direkt am Tejo entlang. Stationen sind am Passeio de Neptuno (Südende) und am Passeio das Tágides am Torre Vasco da Gama. Während der ca. 10 Minuten Fahrzeit mit der Teleférico do Parque das Nações hat man einen tollen Blick über das Expogelände, den Fluss und zur Ponte Vasco da Gama. Die 40 Gondeln sind rundum verglast, so dass man einen guten Blick hat und auch gut fotografieren kann. Da die Fahrt recht kurz ist, sollte man das Equipment prepariert und schussbereit sein. Für Enthusiasten empfiehlt sich die Fahrt Hin und Zurück. Zudem könnten man auch noch mit verschiedenen Sonnenständen spielen. Die Fahrt mit Telecabine Lisboa ist nach meinem Empfinden nicht teuer und ist schon ab EUR 4 für eine einfache Fahrt zu haben. Tickets kosten (Hin und Zurück) EUR 4 (Kinder und Senioren) und EUR 6 (Erwachsene). Kinder bis 4 Jahre fahren kostenlos mit. Einzelfahrten …

Tour Montparnasse – 56 Etagen über Paris

Die Aussichtsplattform des Tour Montparnasse bietet einen atemberaubenden Blick über ganz Paris, auf zwei Besuchsebenen: dem überdachten 56. Stock und der Panorama-Terrasse genießt man die alternative Aussicht zum Eiffelturm. Da wir nicht so viel Zeit hatten, haben wir uns diese Aussicht am Abend gegönnt. „Paris by Night“ ist doch zu reizvoll. Beim nächsten mal gibt es dann mit dem perfekten Equipment und etwas mehr Zeit, noch bessere Fotos. Tipps dazu am Ende des Beitrages. Die Panorama-Etage des Tour Montparnasse Innerhalb von 38 Sekunden ist der schnellste Aufzug Europas im 56. Stock. Diese komplett verglaste Etage bietet bereits eine erstklassige Aussicht. Zahlreiche Installationen geben hilfreiche Informationen zur Geschichte und Dynamik der Stadt. Und dazu einen gemütlichen Drink an der Bar – PERFEKT! Die Terrasse Wer es etwas luftiger mag findet den unvergleichlichen Open-Air-Blick über Paris auf der Terrasse auf dem Dach des Tour Montparnasse. Die Panorama-Terrasse ist ein mit Glasfronten geschützter Ort, von welchem die schönsten Fotos von Paris möglich sind. Jede Tageszeit bietet besondere Lichtverhältnisse und einen eigenen Charme. Insbesondere am Abend sind dort viele …